Übersicht

Durch die optimale Abstimmung von Transferband, Etikett und Andruckstärke druckt der Compa II auf Typenschilder, Haftetiketten, Papier, Pappe, Textil und Kunststoff.

Schnell und einfach erhalten Sie passende Etiketten mit einem abriebfesten, witterungs- und chemikalienbeständigen Druckbild. Somit sind eine lebenslange Identifikation Ihres Produktes und die Nachverfolgbarkeit mit Hilfe der Seriennummer sichergestellt.

Die Anforderungen einer zuverlässigen Etikettierung z. B. für die Automobilindustrie sind garantiert. Oberstes Ziel bei der Entwicklung war die einfache und komfortable Bedienung sowie die hohe Zuverlässigkeit – auch bei rauen Einsatzbedingungen.

Das Gehäuse und die Druckmechanik sind aus hochwertigen Materialien gefertigt und perfekt aufeinander abgestimmt. Jede noch so spezifische Kundenanforderung wird mit der umfangreichen Peripherie und Software umgesetzt.

Compa II

Compa II Serie

  • Große Etikettenrollen bis zu 200 mm Durchmesser
  • Druckgeschwindigkeit bis zu 200 mm/s
  • Einfachste Bedienungs- und Wartungsfähigkeit
  • Großes Grafikdisplay mit 132 x 64 Pixel und weißer Hintergrundbeleuchtung
  • Standardmäßig integrierte LAN, USB sowie serielle und parallele Schnittstelle
  • Optional WLAN 802.11 b/g Schnittstelle
  • 2-fach USB Host für den Anschluss einer USB Tastatur und eines Memory
  • Sticks sowie eines Einschubs für Compact Flash Karten

Verbrauchsmaterialien

Reinigungsset

Software


Abschneidevorrichtung

Externe Abschneidevorrichtung

Die halbrotierende Abschneidevorrichtung der Compa II Serie kann Etikettenmaterial bis zu einem Gewicht von ca. 200 g/m² schneiden. Das nachrüstbare Messer ermöglicht Einzelschnitt, Intervall- und Endeschnitt. Das Messer kann einfach und schnell mit zwei Zapfen am Drucker aufgesteckt und mit einer Schraube befestigt werden.


Spendeeinrichtung

Etikettenspendeeinrichtung

Zum Spenden von Etiketten wird zusätzlich eine Spendelichtschranke oder Spendeeingänge benötigt. Der Druckvorgang wird nach Abnehmen des Etiketts über die Spendelichtschranke oder über ein externes Signal auf den Spendeeingang aktiviert. Das Trägermaterial wird dabei mit der standardmäßigen, internen Aufwickelvorrichtung aufgewickelt.


Aufwickelvorrichtung PR 10

Externe Etikettenaufwickelvorrichtungen

Mit den Aufwickelvorrichtungen PR 10 und PR 15 lassen sich Etikettenrollen bis zu einem Durchmesser von 210 mm verarbeiten. Die Aufwickler sind dabei direkt mit dem Drucker verschraubt. Bei den Aufwickelvorrichtungen PR 12 und PR 17 beträgt der maximale Durchmesser 300 mm und durch ein internes Netzteil, sind sie für alle Druckertypen gleichermaßen geeignet. Für eine gleichmäßige und straffe Wicklung sorgt bei allen Aufwickelvorrichtungen eine elektronische Regelung über den Pendelarm.

Der direkte Draht

Garburg Etiketten – Drucksysteme GmbH
Ringstraße 36, 32584 Löhne

Tel.: +49 (5731) 1750 - 0
Fax.: +49 (5731) 1750 - 4414

E-Mail: info@garburg.de

Unser Vertrieb

Unseren Vertrieb
erreichen Sie unter

Tel.: +49 (5731) 1750 - 14
Fax.: +49 (5731) 1750 - 4414

E-Mail: sales@garburg.de

Unser Service

Unseren Service / Support
erreichen Sie unter

Tel.: +49 (5731) 1750 - 16
Fax.: +49 (5731) 1750 - 4414

E-Mail: service@garburg.de

Zum Seitenanfang