Übersicht

Mit der bekannten Dynacode-Serie haben wir Maßstäbe bei der Bedruckung von Folienverpackungen gesetzt. Das zentrale Sprichwort ist Flexibilität: Ob Modus, Geschwindigkeit, Druckauflösung oder Einbaulage – den Wünschen und Bedürfnissen unserer Kunden sind keine Grenzen gesetzt.

Unsere neue Produktlinie Dynacode II ist von daher nichts anderes als die konsequente Fortsetzung einer Erfolgsgeschichte. Im Folgenden zeigen wir Ihnen alle Bedienarten und Produktbestandteile des Systems.

Dynacode II

  • Intermittierender und kontinuierlicher Modus frei wählbar
  • Linke und rechte Version erhältlich
  • Bis zu 900m Transferband für lange Produktionslaufzeiten
  • Farbbandrestanzeige zum schnellen Farbbandwechsel
  • Optimale Farbbandausnutzung
  • Alle gängigen Schnittstellen für schnellen Datenaustausch
  • Minimum an Verschleißteilen
  • Intuitive grafische Bedienoberfläche mit Symbolschaltflächen
  • WYSIWYG-Display mit Vorschau zum Überprüfen des Layouts
  • 7" Touchscreen Farbdisplay

 

Verbrauchsmaterialien

Reinigungsset

Software

Kontinuierlicher Modus

Beim kontinuierlichen Verfahren steht der Druckkopf still, während die Verpackungsfolie darunter ununterbrochen hinzugefügt wird. Die Bedruckung erfolgt während des Betriebs der Anlage.

Intermettierender Modus

Beim intermettierenden Verfahren wandert der Druckkopf über die Folie und fährt anschließend zurück in die Ausgangsposition. Die Bedruckung erfolgt während des kurzen Stillstands der Maschine wie z. B.: beim Befüllen einer Verpackung.


Ansteuerelektronik

Ansteuerelektronik

Die Steuerung des Dynarcode II überzeugt mit einer intuitiven Bedienoberfläche mit Symbolschaltflächen und 7“ Touchscreen Farbdisplay mit Vorschau zum Überprüfen des Layouts. Die Konfiguration des Drucks kann so auf ein-fachste Weise überwacht werden.


Einbaurahmen

Einbaurahmen

Unsere Einbaurahmen ermöglichen die unkomplizierte Integration in Ihre Verpackungsanlage. Mit den neu angeordneten Umlenkrollen sowie den allseitig montierbaren Rapportverstellungen bieten wir Ihnen eine breite Anzahl an Varianten für den Folienlauf.


Linke Ausführung Rechte Ausführung

Linke und rechte Ausführung

Auch beim Dynacode II bieten wir die Druck-mechanik in linker und rechter Ausführung an. Der Einbau ist damit horizontal, wie vertikal fast unbegrenzt möglich: ein Maximum an Flexibilität.


Hochwertige Kennzeichnung bei geringen Betriebskosten

Durch den Einsatz von Transferbändern mit einer Länge von bis zu 900 m wird beim Dynacode ein weniger häufiges Farbbandwechseln ermöglicht. Durch die hohe Farbbandkapazität werden auf direktem Weg die Betriebskosten gesenkt.

Für eine optimale Transferbandausnutzung stehen neben der Standard Optimierung noch die Shift und Save Start Optimierung zur Verfügung. Durch die Optimierung kann die Lücke zwischen den einzelnen Layouts über die Rollenlänge auf bis zu 1 mm reduziert werden. Überdrucke werden verhindert und eine konstant hohe Druckqua-lität garantiert. Die Foliensparautomatik reduziert die Stillstandszeiten und ermöglicht eine noch höhere Nutzung der Transferbänder.

Maximaler Schutz in rauen Produktionsumgebungen

Die spritzwassergeschützte Version des Dynacode bietet zusätzlich Schutz in rauen Produktionsumgebungen. Die optional erhältliche Version vermeidet zusätzliche sperrige und mühsame Abdeckungen zum Schutz des Geräts denn weder Druckmodul noch Ansteuerung müssen während des Reinigungsprozesses abgebaut oder abgedeckt werden. Dadurch kommt es zu noch geringeren Stillstandzeiten in der Produktion. Die dafür notwendige Reinigungskassette kann in Sekundenschnelle einfach gegen die Farbbandkassette ausgetauscht werden. Die spritzwassergeschützte Dynacode Version eignet sich ideal zur Kennzeichnung von hygienischen Produkten und in feucht zu reinigenden Produktionsumgebungen, wie z.B. in Molkereien oder Kafferöstereien.

Hervorragende Flexibilität

Die Dynacode Serie bietet beste Flexibilität, die es ermöglicht auf einfache Weise zwischen intermittierendem und kontinuierlichem Druckverfahren umzuschalten. Beim kontinuierlichen Bedrucken steht der Druckkopf still, während die Verpackungsfolie darunter ununterbrochen hindurchgeführt wird.

Die Bedruckung erfolgt während des Betriebs der Anlage. Beim intermittierenden Verfahren wandert der Druckkopf in einem programmierbaren Bewegungsraster über die Folie und fährt anschließend zurück in die Ausgangsposition. Die Bedruckung erfolgt während die Maschine für einen kurzen Augenblick still steht, z.B. während eine Verpackung befüllt wird.

Druckgeschwindigkeit und Taktrate

Durch die sehr leichte und präzise Druckkopfführung erreicht das Dynacode bei der intermittierenden sowie kontinuierlichen Version eine hohe Taktrate. Des Weiteren gleichen wir durch eine schwimmende Druckkopf-lagerung, leichte Parallelitätsabweichungen der Gegendruckplatte / Gegendruckrolle aus. Kennzeichnung von variablen Daten, Chargennummern, Datum, Uhrzeit in Echtzeit, erreichen wir durch eine eigens erstellte Spezialsoftware, die eine extrem schnelle Datenaufbereitung ermöglicht.

Der direkte Draht

Garburg Etiketten – Drucksysteme GmbH
Ringstraße 36, 32584 Löhne

Tel.: +49 (5731) 1750 - 0
Fax.: +49 (5731) 1750 - 4414

E-Mail: info@garburg.de

Unser Vertrieb

Unseren Vertrieb
erreichen Sie unter

Tel.: +49 (5731) 1750 - 14
Fax.: +49 (5731) 1750 - 4414

E-Mail: sales@garburg.de

Unser Service

Unseren Service / Support
erreichen Sie unter

Tel.: +49 (5731) 1750 - 16
Fax.: +49 (5731) 1750 - 4414

E-Mail: service@garburg.de

Zum Seitenanfang